08230 85 38 68
Rufen Sie uns an
info@csu-gablingen.de
Senden Sie uns eine eMail
 

Ein halbes Jahr im Amt

Meine ersten Erfahrungen als 1. Bürgermeisterin

Seit Mai 2020 bin ich in meinem Amt als 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Gablingen tätig. Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung und ein konstruktiv arbeitender Gemeinderat an meiner Seite, erleichtern die Arbeit und die ersten, weitreichenden Beschlüsse wurden auf den Weg gebracht.

Das im Frühjahr im Raum stehende Bürger- und Ratsbegehren bezüglich der Gestaltung unserer Ortsmitte in Gablingen wurde mit einem Beschluss des Gemeinderates vom 30. Juni 2020 abgewendet. Eine gute Entscheidung! Im neu zusammengesetzten Gemeinderat wollten wir in einer Klausurtagung Ende Oktober intensiv über das weitere Vorgehen beraten. Leider musste ich diesen Termin kurzfristig aufgrund der steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie absagen. Ein Ersatztermin ist für Ende Januar 2021 bereits geplant.

Der Bebauungsplan für die Baulücke zwischen Grünholder- und Lützelburger Straße wurde aufgestellt und ist inzwischen rechtskräftig geworden. Hier entstehen neue Bauplätze, davon stehen unserer Gemeinde zwei zur Vergabe zur Verfügung.

Für die Erweiterung des Kindergartens St. Martin in Gablingen wurden der Bauplan beim Landratsamt Augsburg und der Förderantrag bei der Regierung von Schwaben eingereicht. Derzeit warten wir auf die Genehmigungen und gehen spätestens im Frühjahr in die Umsetzung.

Die Bergstraße wird derzeit bis zum Arenberg ausgebaut und die Gehwegsanierung im Theilweg inclusive Erneuerung der Wasserleitung wird im November/Dezember 2020 in Angriff genommen.

Für die Trinkwasserversorgung in unserer Gemeinde wurde bereits im Herbst 2019 eine Zustandsbewertung und Risikoanalyse beauftragt. Die Ergebnisse liegen nun vor. In vielen Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stadtwerke Augsburg und im Gemeinderat wurden uns die Aufgaben für die nächsten Jahre genannt. Unter anderem planen wir nun den Umbau des Wasserhochbehälters, bauen Totleitungen im Gemeindegebiet zurück, prüfen die KFR-Ventile bei den Hausanschlüssen und die Trennsysteme bei den Viehtränken. Auch die Vergabe der technischen Betriebsführung für die Wasserversorgung wird aktuell bearbeitet.

Das sind die großen Projekte. Viele weitere Entscheidungen müssen getroffen und vertreten werden. Dieses Amt ist eine große Herausforderung, die ich jeden Tag gerne annehme.

Die aktuell veranlassten Einschränkungen zur Coronapandemie müssen in der nächsten Zeit von uns allen bewältigt werden. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Ihre
Karina Ruf

04. November 2020


zurück

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.